Schnellsuche
STARTSEITE
KONTAKTDATEN
mr-kartographie
Ingenieurbüro und Verlag
Ifflandstraße 5
99867 Gotha
Telefon: 0049 3621 707073
Telefax: 0049 3621 707076

E-Mail: info@mr-kartographie.de

Karten für Pilger

 

Pilger stammt vom lateinischen Wort peregrinus (oder peregrinari, in der Fremde sein) ab, was Fremdling bedeutet. Im Kirchenlatein als pelegrinus abgewandelt, bezeichnet es eine Person, die aus religiösen Gründen in die Fremde geht, zumeist eine Wallfahrt zu einem Pilgerort unternimmt, zu Fuß oder unter Verwendung eines Verkehrsmittels. Der Anlass kann eine auferlegte Buße sein und das Bemühen, einen Sündenablass zu erhalten, die Erfüllung eines Gelübdes, die Hoffnung auf Gebetserhörung in einem bestimmten Anliegen oder auf Heilung von einer Krankheit, religiöse Vertiefung oder Abstattung von Dank. Ziel ist ein als heilig betrachteter Ort, etwa eine Wallfahrtskirche, ein Tempel, ein Baumheiligtum usw. 

Quelle Wikepedia

 

Pilgern fasziniert die Menschen und bietet die Gelegenheit „Wege zu sich selbst und über sich selbst hinaus...“ zu finden.


 

Pilgerwege durch Niedersachsen und Sachsen-Anhalt

© Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen

 

Die Karte der Pilgerwege durch Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, die wir für die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen herstellten, zeigt eine Auswahl von Pilgerwegen der Region, z.B. verschiedene Jakobswege und die Via Regia.


 

 

Pilgern für Versöhnung an der ehemaligen innerdeutschen Grenze

© mr-kartogrraphie


Musterkarte für die Veröffentlichung von "Pilgern für Versöhnung an der ehemaligen innerdeutschen Grenze", die den Verlauf der Pilgerouten an 8 Pilgertagen zeigt.


Thüringer Pilgerwege

Verlag grünes herz®

 

Thüringen – ein Land zum Pilgern? Aber ja, denn Thüringen verbindet sich auch mit einer 1 500-jährigen christlichen Geschichte in der Namen wie Radegunde, Bonifatius, Elisabeth und Luther ihre Spuren hinterlassen haben. Historische aber auch neue Pilgerpfade durchkreuzen unseren Freistaat und berühren die Landeshauptstadt. 10 Wege finden ihren Höhepunkt in Erfurt, im „Rom des Nordens“. Mit einfühlsamen Beschreibungen gibt der Historiker Hartmut Ellrich einen tiefen Einblick in die am Wege liegenden rund 120 Kirchen, Klöster und Wallfahrtsstätten. Eine Übersichtsskizze und 60 Kartenblätter im Maßstab 1 : 100 000 zeigen den Verlauf der Routen durch das Land. Alle Karten wurden von mr-kartographie hergestellt.

Quelle: Thüringer Pilgerwege auf den Seiten des Verlags grünes herz®

 

 

Blattweiserkarte
01. Weg - von Helfta nach Erfurt, Karte 1
06. Weg - von Westhausen/Eicha nach Erfurt

 
 

Copyright 2010 mr-kartographie - Ingenieurbüro und Verlag

Design/Programmierung MediaOnline GmbH