Schnellsuche
STARTSEITE
KONTAKTDATEN
mr-kartographie
Ingenieurbüro und Verlag
Ifflandstraße 5
99867 Gotha
Telefon: 0049 3621 707073
Telefax: 0049 3621 707076

E-Mail: info@mr-kartographie.de

Feldbegehung, Biotopkartierung, Luftbildauswertung

Für unsere Wanderkartenserie von der Umgebung Gothas  - Natur • Umwelt • Tourismus - wurde ein Konzept entwickelt, das Inhaltselemente aus verschiedenen Kartentypen zu einem völlig neuen Kartenbild verbindet.

 

Neu ist u.a., dass die komplexe Bodenbedeckung nach Biotopkarten und aktuellen Luftbildern kartiert und differenziert wird. Durch Feldbegehungen mit GPS und Fotoapparat werden außerdem aktuelle Informationen für eine noch genauere Kartendarstellung gesammelt.

 

Das abwechslungsreiche Mosaik aus Natur- und Kulturlandschaft wird mit freundlichen Farben und Strukturrastern dargestellt und mit einer plastisch wirkenden Reliefschummerung kombiniert.

 

 

 

Kartieren und attributisieren der Fächenfarbe für mr-Wanderkarten:

 

Kartenbeispiel: Ausschnitt aus der Wanderkarte Drei Gleichen

 

 

Sammlung von Informationen

 

Aus Biotopkartierungen, Biotoplisten, Luftbildern und durch Feldbegehungen werden Informationen zu Vegetation und Flächennutzung gesammelt.

 


 

 

Auswertung und Zusammenfassung

 

Aus den Informationen der verschiedenen Biotopkarten und Biotoplisten wird eine kartographische Arbeitsgrundlage für die Flächenfarben geschaffen, in der alle Biotoptypen erfasst und differenziert sind. Danach werden anhand von Luftbildern und Feldbegehungen Ergänzungen, Verdichtungen und Aktualisierungen vorgenommen. Für die Wanderkarten werden anschließend ähnliche Biotoptypen zu 11 Bodenbedeckungsarten für naturnahe und 11 für kulturbestimmte Flächen sinnvoll zusammengefasst und eine Legende erstellt.

 


 

 

Kombination von Flächenfarben und Schummerung zum naturnahen Gesamtbild der Bodenbedeckung

 

Für die Kombination der Farben und Strukturen mit dem Relief wurden aufwendige Verfahren für das Programm Photoshop entwickelt. Für jede Flächennutzungsart und jedes Strukturraster wurden Werte für Gradations- und Tonwertänderungen der sw-Schummerung festgelegt und durch komplexe Ebenenoptionen und -effekte zu einem Gesamtbild kombiniert. So ist es im Arbeitsmaßstab 1 : 10 000 z.B. möglich, Einzelbäume, Baumreihen und Gebüschflächen im Grundriss fast bildhaft wiederzugeben. Auch die Darstellung kleiner Biotope wie Lesesteinreihen wird möglich.

 

Die Farben werden nach assoziativen Prinzipien gewählt:

  • Mikroklima und Boden:

feucht - hoher Blauanteil, trocken - hoher Gelbanteil

  • Flächennutzung:

natürliche Vegetation - hohe Farbsättigung, kulturbestimmte Flächen -   geringe Farbsättigung

  • Vegetationsdichte:

offen - helle Farben, dicht - dunkle Farben + Strukturraster für Wald und Gebüsch

 

Beim konsequenten Einhalten dieser Prinzipien ergeben sich auf der Karte erstaunlich naturnahe Farben die zudem den Sehgewohnheiten der Kartennutzer entgegenkommen.

 


 

 

 

Fertigstellen

 

Über das Hintergrundbild aus Bodenbedeckungsflächen und Höhenlinien werden nun die anderen Grundkartenelemente und die Kartenthematik (Linien, Symbole, Schrift) gelegt.

 

In diesem Beispiel wurden als Hauptprodukt die mr-Wanderkarte Drei Gleichen und für die Kartenrückseite mit spezieller Thematik die mr-Biotopkarte Vegetationsformen im NSG Röhnberg hergestellt.

 


 
 

Copyright 2010 mr-kartographie - Ingenieurbüro und Verlag

Design/Programmierung MediaOnline GmbH